⇐ Zurück

Stadtraum und Mobilität

Wohin fließt das Geld?

von Bürger am 07.10.2012 | 12:31 | Kommentare: 5 |

Leider kann ich an keiner Stelle Informationen darüber finden welche Resourcen (Geld, Arbeitskräfte, Raum ...) für welches Verkehrsmittel aufgewendet werden. Ich habe das subjektive Gefühl, dass einige Verkehrsträger (z.B. Kraftfahrzeuge) überproportional viel Resourcen beanspruchen, und andere (z.B. Fußgänger, Radfahrer) unterproportional.
Frage: Wie haben sich die öffentlichen Aufwendungen für die verschiedenen Verkehrsmittel seit dem letzten VEP entwickelt und wie verändern sich diese zukünftig je nach den verschiedenen VEP-Szenarien?

Um den Beitrag zu kommentieren, müssen Sie sich kurz anmelden oder einloggen.

 

Kommentare

Moderation am 18.10.2012 15:05:30

Hallo Jimmy, richten Sie Ihre Fragen jetzt auch direkt an die Vertreter der Städte Ulm und Neu-Ulm im Livediskussionsforum:

 Link

Jimmy am 18.10.2012 14:57:43

Ich teile das subjektive Gefühl von Bürger. Die Aufwendungen betreffen fast immer den KfZ-Verkehr, auch bei Mehrfachnutzung (ohne KfZ-Verkehr wären z.B. keine Ampeln notwendig). In der öffentlichen Wahrnehmung werden die Ausgaben m.E. auch unterschiedlich gewichtet. Für den Bau von Radwegen wird wegen ein paar 100 T€ diskutiert, aber z.B. für die Tunnelsanierung der B10 werden bedenkenlos zig-Millionen € ausgegeben.

Moderation am 18.10.2012 12:03:31

Hallo Bürger, liebe Teilnehmende,
zu Ihrer Frage hat uns die Stadt Neu-Ulm folgende Informationen zukommen lassen:
"Dass diese Frage nicht leicht zu beantworten ist, erkennt man schon daran, dass verkehrliche Einrichtungen (Straßen, Beschilderung, Ampeln, etc.) häufig von mehreren Verkehrsmitteln gleichzeitig genutzt werden. Daneben werden diese nicht selten aus mehreren "Töpfen" finanziert (Kommune, Landkreis, Land, Bund). Eine detailierte Antwort auf Ihre Frage würde zu einer derart umfangreichen Übersicht führen, die in dieser Form leider nicht vorliegt und aus vielzähligen Quellen erstellt werden müsste. Leider können wir Ihnen eine derart umfangreiche Aufarbeitung im Zuge dieser Diskussion nicht anbieten. Sie haben jedoch die Möglichkeit, die (Finanz-) Haushaltspläne der Stadt Ulm für die einzelnen Jahre seit dem letzten VEP anzuschauen. Diese sind für BürgerInnen einsehbar (siehe Link). Link:  Link &__sgo=Suchen&go=Suchen"

Viele Grüße,
Birgit Hohberg (Moderation)

Gast am 07.10.2012 17:37:20

Hallo Frau Hohberg,
die konkreten Ansatzpunkte zum Radverkehr sind zusammengefasst in den "Handlungsempfehlung zur Radverkehrsförderung in Ulm" (  Link ). Wenn z.B. die Ziele "Förderung des Fußgänger- und Radverkehrs" wirklich ernsthaft verfolgt werden sollen, müssten so lange überproportional Mittel (Geld, Ampelzeiten, Straßenraum ...) bereitgestellt werden, bis das Ziel erreicht wurde.
Laut den vorgestellten Modal-Split-Szenarien bleibt jedoch Rad Fuß konstant bei ca. 34% - wobei der Fußverkehr sogar abnimmt und der Radverkehr weit von den für 2020 beschlossenen 20 % entfernt ist

Moderation am 07.10.2012 13:08:21

Hallo Bürger,
wir werden Ihre Anfrage gern an die Zuständigen weiterleiten und die Antwort hier einfügen, sobald sie kommt.
Unabhängig davon möchte ich Sie fragen, inwiefern Sie sich mehr Ressourcen für Radfahrer und Fußgänger wünschen? Wo sehen Sie hier konkrete Ansatzpunkte?

Viele Grüße,
Birgit Hohberg (Moderation)

FORENLISTE (Beiträge)
Hauptforum Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 589 Livediskussion Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 155
Öffentlicher Personennahverkehr: 197
Verkehrsmanagement: 145
Radverkehr: 136
Weitere Hinweise: 123
Stadtraum und Mobilität: 83
Strukturierung des Straßennetzes: 60
FREUNDE EINLADEN
FREUNDE EINLADEN!