⇐ Zurück

Strukturierung des Straßennetzes

Memmingerstraße von Ludwigsfeld bis B10 einspurig+Tempo 50

von Blume am 25.10.2012 | 22:31 | Kommentare: 3 |

eine neue Anregung
Memmingerstraße ab B10 Richtung Ludwigsfeld Tempo 50 + einspurig.
Im Wiley Süd entstand ein neues Wohngebiet- sollte sich nicht auch die Verkehrsführung ändern? Wie z.B. Nu Augsburgerstraße nach Offenhausen. Die Memmingerstraße ist am Ende Ludwigsfeld: Tempo 50 + einspurig und ab der B10 Richtung Allgäuer Ring: Tempo 50 +mehr oder weniger einspurig.
So könnten in der Memmingerstraße Verkehrsinseln entstehen damit die Angestellten der Edisonallee die Fahrbahn sicherer überqueren können und es wäre ein Stadtteil und keine Schnellstraße

Um den Beitrag zu kommentieren, müssen Sie sich kurz anmelden oder einloggen.

 

Kommentare

Klee am 26.10.2012 0:54:05

Gerlenhofen und Senden wären eigentlich schon zu weit weg, wenn man da an die Fahrtzeiten denkt. Zumal beide ja Ende 2013 zu den Stationen der ersten S-Bahn-Strecke gehören, Senden bekommt mit Senden-Nord, Wullenstetten und Witzighausen sogar drei neue Haltepunkte spendiert (nur die Leute scheinen sich nicht so recht drüber zu freuen, wie immer, hehe).

Das Argument mit dem Geschlängel kann ich verstehen, wobei mir eine Streckenführung durch etwas dichter besiedelte Abschnitte sinnvoller erscheinen würde, da sie damit auch mehr Menschen erreicht. Die Elsa-Brandström-Straße bietet sich da ideal an, auch die Breslauer Straße, die mit der Allgäuer Straße ja einen schön weichen Bogen beschreibt, wäre da ohne größere Verrenkungen zu erreichen. Problematisch/doof ist eher dieser Schwenk Memminger Straße/Steubenstraße/Riedstraße/Heinz-Rühmann-Straße/Memminger Straße, der gerade untersucht wird. Da sind teils blöde Kurvenradien dabei.

jue71 am 26.10.2012 0:31:35

Und die frei werdenden Spuren könnten dann gleich für die Tram verwendet werden, damit diese ohne Geschlängel von A nach B kommt (hier Innenstadt - Ludwigsfeld (vielleicht auch mal nach Gerlenhofen, Senden?))

Klee am 25.10.2012 23:22:33

Fände ich definitiv überlegenswert, wobei ich dem die Straßenbahn voraussetzen würde. Wenn sich größere Pendlerströme auf die Tram verlegen, dann müsste ein solcher Rückbau eigentlich zu stemmen sein, und für eine weitere Entwicklung des Viertels (Lückenschluss Ludwigsfeld-Wiley, Ulmer Ried) wären beste Voraussetzungen geschaffen.

FORENLISTE (Beiträge)
Hauptforum Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 589 Livediskussion Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 155
Öffentlicher Personennahverkehr: 197
Verkehrsmanagement: 145
Radverkehr: 136
Weitere Hinweise: 123
Stadtraum und Mobilität: 83
Strukturierung des Straßennetzes: 60
FREUNDE EINLADEN
FREUNDE EINLADEN!