⇐ Zurück

Radverkehr

Mähringer Weg - Bleicher Hag

von EinSpur am 25.10.2012 | 12:37 | Kommentare: 2 |

Trotz der Höhenmeter am Eselsberg fahren schon jetzt viele Leute mit dem Fahrrad aus der Innenstadt auf den Eselsberg und zurück. Ein langgestrecktes Nadelöhr stellt dabei der Kienlesberg (Killesberg ist in Stuttgart...) mit dem Übergang zum Mähringer Weg (Lehrer Tal, Bleicher Hag) dar. Besonders durch das höhere Tempo der Radler, die vom Eselsberg kommend in das Nadelöhr hineinfahren kommt es immer wieder zu kleineren und größeren Unfällen.
Fast kein Radfahrer weiss, dass er auf dem Mähringer Weg rechts bleiben soll, den Bleicher Hag an der Ampel überqueren soll, um dann bei der nächsten Ampel (Lehrer Tal) wieder links zurück zur Zufahrt der Fußgängerbrücke fahren soll.
Mit der Straßenbahn-Linie 2, die direkt im Nadelöhr auch noch eine Haltestelle bekommen wird, müssen die Fahrrad-Ströme hier dringend neu und für alle praktikabel geordnet werden - z.B. mit einer Linksabbiegerspur vor der Einmündung Mähringer Weg - Bleicher Hag und einer Fahrradtrasse durch den Baumbühl.

Um den Beitrag zu kommentieren, müssen Sie sich kurz anmelden oder einloggen.

 

Kommentare

kai_br am 25.10.2012 21:39:30

Stimmt! Immerhin hat sich die Situation schon in den letzten Jahren verbessert. Früher wurde man als Radfahrer hinter das Wartehäuschen der Bushaltestelle geleitet und war damit für die Autofahrer quasi unsichtbar.
Ich persönlich fahre aber auch lieber durch das Baumbühl oder durch das Hubenbühl.

Klee am 25.10.2012 12:56:38

Schöne und erkenntnisreiche Detailanalyse!

FORENLISTE (Beiträge)
Hauptforum Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 589 Livediskussion Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 155
Öffentlicher Personennahverkehr: 197
Verkehrsmanagement: 145
Radverkehr: 136
Weitere Hinweise: 123
Stadtraum und Mobilität: 83
Strukturierung des Straßennetzes: 60
FREUNDE EINLADEN
FREUNDE EINLADEN!