⇐ Zurück

Stadtraum und Mobilität

Einführung der "Brötchentaste" in Ulm

von A. Radler am 19.10.2012 | 16:16 | Kommentare: 7 |

In Neu-Ulm gibt es die sog. "Brötchen-Taste", die an einem Parkscheinautomat eine 20-minütige gebührenfreie Parkzeit für Kurz-Parker ermöglicht.

Dies vermisse ich in Ulm.

Hiermit rege ich die Einführung der "Brötchentaste" auch für Ulm an mit einer kostenlosen 20-minütigen Parkzeit für Kurzzeitparker.

Um den Beitrag zu kommentieren, müssen Sie sich kurz anmelden oder einloggen.

 

Kommentare

Jimmy am 26.10.2012 8:16:30

@UL/NU usw.:

Du hast recht mit der Einschätzung. Auch ich beobachte, dass für die "große Masse" Fortbewegung nur mit dem Auto denkbar ist. Ich habe jedoch noch nie ein sinnvolles Argument für dieses Verhalten gehört. Auch Du vertrittst offensichtlich die altbekannte Position, sinngemäß: "Ich will fahren, ich will Straßen, ich will Parkplätze. Das ist halt so und damit basta."

Zum Thread-Thema:

Die Einführung der "Brötchentaste" unterstützt solche Leute wie UL/NU in ihrem Verhalten. "Brötchen-Tasten" machen die Nutzung des Autos für Kurzstrecken und kleine Einkäufe etc. noch bequemer als jetzt. Damit stehen sie im Gegensatz zu Zielen des VEP und sind abzulehnen.

UL/NU UL/NU UL/NU am 26.10.2012 1:11:48

Zeiten ändern sich .... und mittlerweile ist es meiner Beobachtung nach aus wettbewerblicher Sicht für viele Läden Voraussetzung einen Parkplatz/Vergünstigung Tiefgarage etc. mit anzubieten. Tun sie dies nicht, nutzen die Kunden eben eher die großen Zentren außerhalb der Stadt, mit kostenfreien Parkplätzen.

Wir leben in einer Mobilitätsgesellschaft und da hat es sich eben so entwickelt, mag man´s finden wie man will.

Jimmy am 25.10.2012 9:01:36

@UL/NU usw.:

Ich will Dir keinesfalls zu Nahe treten, aber mir drängt sich die Vermutung auf, dass es Dir keinesfalls um den "individuellen Einzelhanden" geht (was auch immer Du damit meinst), sondern um die Möglichkeit, direkt vor den Geschäften parken zu können.

Ich beobachte das häufig im Kollegen- und Bekanntenkreis: jeder noch so kleine Fußweg wird vermieden, am liebsten wird direkt vor der Tür geparkt.

UL/NU UL/NU UL/NU am 25.10.2012 0:57:59

Brötchentasten - her damit!

Beleben den individuellen Einzelhandel (und nicht nur die in der Peripherie liegenden Einkaufszentren mit Massenware).

JoBe am 20.10.2012 20:44:00

In NU war bis vor ca. 2 Jahren die Brötchentaste auf 30 Minuten eingestellt. Dann wurde auf 20 Min. eingekürzt. Die Verkürzung hat meines Erachtens überhaupt keine Wirkung gehabt - außer vielleicht ein paar Euro für die Stadtkasse. Auch kann man davon ausgehen, dass wenn der Parker schon zum Zahlen gezwungen wird, er seine bezahlte Zeit auch ausnutzt.
Außerdem hat die neue Regelung dazu geführt, dass die Leute in die Parkscheiben-Zonen ausweichen wo man längere Zeit kostenlos
bleiben darf.

Jimmy am 19.10.2012 18:42:23

Ich schließe mich Cortauri an aus dem genannten Grund.

Sinnvoll wäre lediglich eine Möglichkeit zum kostenfreien Parken, wenn schwere Lasten transportiert werden. Aber wer will das schon kontrollieren.

Cortauri am 19.10.2012 16:56:20

Da bin ich absolut dagegen, sowas fördert nur das schnelle mal fahren um die Ecke um was zu holen, wofür man auch hätte laufen können.

FORENLISTE (Beiträge)
Hauptforum Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 589 Livediskussion Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 155
Öffentlicher Personennahverkehr: 197
Verkehrsmanagement: 145
Radverkehr: 136
Weitere Hinweise: 123
Stadtraum und Mobilität: 83
Strukturierung des Straßennetzes: 60
FREUNDE EINLADEN
FREUNDE EINLADEN!