⇐ Zurück

Stadtraum und Mobilität

P+R außerhalb der Stadt - Erfahrungen, Prognosen?

von Klee am 18.10.2012 | 16:06 | Kommentare: 3 |

Im Forum haben wir diskutiert, ob und wie außerhalb der Stadtgrenzen P+R-Plätze oder Parkhäuser eingerichtet werden können, von denen aus die Weiterfahrt mit dem RB, der S-Bahn oder der Straßenbahn ermöglicht wird.

Ich nehme an, auch die Städte haben sich damit schon befasst. Gibt es dazu erste Erkenntnisse, auch hinsichtlich der Frage (sorry, Tram-Kenner ;-)), ob sich das rechnen kann?

Ich selber hatte vorgeschlagen, einen S-Bahn-Halt Ulm-Nord im neuen Gewerbegebiet zusammen mit einem Parkhaus oder einem P+R-Platz, direkt an der dann ausgebauten A8, noch einmal durchzurechnen. Völlig ohne Zahlen sieht das für mich zumindest nicht unschlüssig aus.

Um den Beitrag zu kommentieren, müssen Sie sich kurz anmelden oder einloggen.

 

Kommentare

Tram-Kenner am 18.10.2012 16:42:59

Ist OK, so lange es Verkehr auf die (neue) Schienen, aber auch in die Busse bringt ...

Klee am 18.10.2012 16:41:45

Ach, hat Zeit ;-)

Moderation am 18.10.2012 16:40:34

Diese Frage wurde auch noch nicht beantwortet, daher schiebe ich sie nach oben.

FORENLISTE (Beiträge)
Hauptforum Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 589 Livediskussion Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 155
Öffentlicher Personennahverkehr: 197
Verkehrsmanagement: 145
Radverkehr: 136
Weitere Hinweise: 123
Stadtraum und Mobilität: 83
Strukturierung des Straßennetzes: 60
FREUNDE EINLADEN
FREUNDE EINLADEN!