⇐ Zurück

Öffentlicher Personennahverkehr

Straßenbahn nach Neu-Ulm

von Tram-Kenner am 18.10.2012 | 15:03 | Kommentare: 2 |

Guten Tag Herr Borgmann,
warum muss es bei den Straßenbahnplanungen unbedingt und ausschließlich Ludwigsfeld sein? Hier sucht man händeringend nach einem positiven K-N-Faktor. Da aber die Stadtväter von Neu-Ulm immer noch von einer Autolobby gegängelt werden, wird eine Linie nach Pfuhl(-Burlafingen) fleißig unter den Tisch gekehrt. Denn eine standardisierte Bewertung würde dieser Relation mit Sicherheit sofort einen sehr hohen K-N-Faktor bescheinigen, der eine Umsetzung geradezu erzwingen würde. Das hier derzeit herrschende schlechte Angebot, insbesondere in den Tagesrandlagen und an Samstagen, Sonn- und Feiertagen verhindert geradezu eine Steigerung der Fahrgastzahlen auf diesen Linien. Noch in jedem Fall hat die Einrichtung einer Straßenbahnverbindung mit schnellem, zuverlässigem und dichtem Angebot die Nachfrage über das prognostizierte Maß hinaus ansteigen lassen.
Deshalb meine Forderung:
1. Zumindest vorübergehende Abkehr von den Straßenbahnplänen für Ludwigsfeld, das unter der Ägide der Stadtwerke bereits eine sehr gute ÖPNV-Anbindung besitzt.
2. Rasche (Wieder-)Aufnahme der Planungen für eine Straßenbahn Ulm - Neu-Ulm - Offenhausen - Pfuhl — Burlafingen mit Anbindung des Schulzentrums Pfuhl!

Um den Beitrag zu kommentieren, müssen Sie sich kurz anmelden oder einloggen.

 

Kommentare

Stadt Neu-Ulm am 18.10.2012 15:40:46

@moderatorin
... diese Frage wurde beantwortet.

Moderation am 18.10.2012 15:39:27

Diese Frage wurde ebenfalls noch nicht beantwortet und wird daher nach oben geschoben.

FORENLISTE (Beiträge)
Hauptforum Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 589 Livediskussion Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 155
Öffentlicher Personennahverkehr: 197
Verkehrsmanagement: 145
Radverkehr: 136
Weitere Hinweise: 123
Stadtraum und Mobilität: 83
Strukturierung des Straßennetzes: 60
FREUNDE EINLADEN
FREUNDE EINLADEN!